Eine der Grundlagen für die Weidgerechte Jagdausübung, ist das jaBruchzeichengdliche Brauchtum. Verhaltensweisen und Sitten sind im Brauchtum seit Jahrhunderten überliefert. Das Brauchtum findet seinen Ausdruck in weidmännischer Sprache und Kleidung, weidmännischem Handeln und weidgerechter Jagdausübung. Die Weidmannssprache dient zur Verständigung der Jäger untereinander. Ein großer Bestandteil des jagdlichen Brauchtums ist das Jagdhornblasen und die Jagdmusik. In zahlreichen Bläservereinen gibt es viele Jäger und Nichtjäger, die die Tradition des Jagdhornblasens pflegen und ihr Können an die jüngere Generation weitergeben. Sind aber in der heutigen modernen Zeit alle Sitten und Bräuche noch zeitgemäß? Zum Beispiel die Brüche. Es gibt sicher nur noch ganz wenige Jäger, die die Bedeutung der Brüche richtig kennen und auch anwenden. Aber wir sollten darauf achten, dass wir die noch „ zeitgemäßen“ Bräuche und Sitten weiter erhalten, um die Achtung vor dem Wild nicht zu verlieren.

 

 

                            Unsere Bläsergruppen

 

 

 

 

Bläsergruppe des Hegerings Schwallungen

Ansprechpartner: Weidgenosse R. Hartung

   Tel.: 036848/20864   

 

Bläsergruppe Harry König

Ansprechpartner Weidgenosse H. König

Tel. 0160/8322933

2. Platz für Weidg. Lars Dietsch im Wettbewerb zum Hirschruf auf der Messe Reiten, Jagen, Fischen in Erfurt am 04.02.2017

2. Platz für Weidgen. Lars Dietsch im Wettbewerb

zum Hirschruf auf der Messe Reiten Jagen Fischen

in Erfurt am 02.04.2017

Fred Appelfeller

Obmann für Jagdliches Brauchtum 

Zum Seitenanfang