Kreisjägerschaft Schmalkalden e. V.

Sportplatz 26
98574 Schmalkalden

Tel.: +49 (0) 3683 488438
E-Mail: Hier klicken

Beim Einsatz von Hunden für die  Jagd kann es zu Notfällen kommen,die schnell medizinisch versorgt werden müssen.Dazu hat der Deutsche Jagdverband eine Videoreihe " Erste Hilfe für den Jagdhund " produziert.Die Tierärztin Dr.Gesche Pinke gibt in diesen Videos wertvolle Hinweise für unterschiedliche Notsituationen .Die Videos finden Sie unter :Informations-und Lehrvideos / Erntejagd / Wildbrethygiene in der Praxis / Erste Hilfe für den Jagdhund.

 

Der Vorstand der Kreisjägerschaft Schmalkalden e.V hat in der Vorstandssitzung am 18.03.2020

beschlossen die Vollversammlung am 28.03.2020 abzusagen. 

Grund ist die Corona- Krise , sowie die " Allgemeinverfügung " des Landratsamtes Schmalkalden-Meiningen vom 

14.03.2020.

Ein neuer Termin wird unseren Mitglieder rechtzeitig bekannt gegeben.

                                   

                                           Der Vorstand

Sehr geehrte Vorsitzende,

sehr geehrte Leiter des Thüringer Rotwildrings und der IG Dam- und Muffelwild,

sehr geehrte Obleute,

liebe Jägerinnen und Jäger,

aufgrund des sich zuspitzenden Corona-Krise, der auf Bundes- und Landesebene eingeleiteten Maßnahmen  und Empfehlungen zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie und unter Berücksichtigung auch der Informationen der anderen Landesjagdverbände und des Deutschen Jagdverbandes sagt der Landesjagdverband hiermit alle bis Juli zentral geplanten und z.T. bereits per Ausschreibung oder Einladung angekündigten Veranstaltungen ab. Dies betrifft neben der für 25.03. im Rahmen der (inzwischen abgesagten) Messe „Reiten – Jagen – Fischen“ geplanten Trophäenbewertung und Landeshegeschau auch den im Aprilheft ausgeschriebenen Flintenpokal am 18.04., unseren Landesjägertag mit Delegiertenversammlung am 09.05. , den Kugelpokal am 23.05. und die Landesmeisterschaften im jagdlichen Schießen am 13.06.2020. Auch unter dem Aspekt der Fürsorgepflicht unseren Verbandsmitgliedern gegenüber sind wir alle gefordert, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen, Ansteckungsgefahren zu mindern und den Kampf gegen das Virus zu unterstützen. Unsere Landesgeschäftsstelle wird ggf. mit verminderter Besetzung für Ihre Anfragen weiter erreichbar sein.

Zur Info und aufgrund der vielen Nachfragen unserer Jägerinnen und Jäger: Die Versendung der Einladungen zur Messe „R-J-F“ , die jeder unserer Mitglieder bereits nach Absage der Messe in seinem Briefkasten fand, erfolgte im Auftrag der Messe Erfurt GmbH über den Verteiler des Landwirtschaftsverlages, der auch den „Thüringer Jäger“ versendet. Unserem Verband entstanden somit keinerlei Kosten. Die Versendung konnte durch die Messe Erfurt GmbH leider nicht mehr rechtzeitig gestoppt werden, wofür sie sich bereits bei uns entschuldigt hat.

Heute erreichte uns auch die Information des Schießsportzentrums Suhl über dessen Einstellung jeglichen Schießbetriebes ab sofort bis einschließlich 19.04.. Parallel erreichten uns Absagen von Landesjägertagen aus vielen anderen Bundesländern, allen Veranstaltungen des Deutschen Jagdverbandes etc.

Aktuell häufen sich bei der DJV-Geschäftsstelle sowie bei einzelnen LJV-Geschäftsstellen die Anfragen von Jägerinnen und Jägern, inwieweit zu Zeiten von ASP-Prävention und Wildschadensverhütung eine Jagdausübung bei möglichen Ausgangssperren auf Länder- und Bundesebene beeinträchtigt/überhaupt noch möglich ist? DJV-Präsident Dr. Böhning hat sich am 17.03. mit der Bitte (siehe Anlagen) an Frau BM Julia Klöckner, Herrn BM Seehofer sowie Herrn BM Spahn gewandt, die Jägerschaft generell von weitgehenden Beschränkungen einer Ausgangssperre zu befreien. Wir haben uns am selben Tag an Thüringens oberste Jagdbehörde gewandt. Unsere Oberste Jagdbehörde hielt zum gestrigen Tage die Thematik „Ausgangssperre“ noch für unwahrscheinlich und sieht zumindest auch die Beantragung von Ausnahmegenehmigungen für möglich, zweifelt aber zugleich deren Erfolg an. Da diese Situation für uns alle völliges Neuland wäre, sollten wir ggf. zunächst die tatsächliche Situation abwarten. Über die vom DJV erzielten Ergebnisse seiner Anfragen werden wir Sie umgehend informieren.

Bitte bedenken Sie auch die auf Ebene Ihrer Jägerschaften geplanten Veranstaltungen und ggf. deren der Allgemeinverfügung der Landesregierung geschuldeten notwendigen Absagen. Bitte informieren Sie uns, ob Ihre Jahreshauptversammlungen, soweit diese noch vor uns liegen, durchgeführt oder abgesagt werden müssen. Wir werden dies ggf. auch über unsere Homepage weitergeben können.

Ihnen und Ihren Angehörigen für die nächsten Tage und Wochen vor allem viel Gesundheit!

Mit freundlichen Grüßen

  1. Weidmannsheil

Frank Herrmann

Geschäftsführer

Landesjagdverband Thüringen e.V.

Frans-Hals-Str. 6 c

99099 Erfurt

Telefon: +49 361 373 19 69

Telefax: +49 361 345 40 88

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.ljv-thueringen.de

Besucherzähler

14225
Zum Seitenanfang